Schreiben an den ORF betreffend der Gaza-Berichterstattung im OE1 Journal

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern im Morgenjournal berichteten Sie über Palästina-Israel und begannen damit, dass eine Unzahl von Raketen aus Gaza Richtung Israel abgefeuert wurden. Als Veranschaulichung dessen, was Schreckliches passiert, sandten Sie Tonaufnahmen aus Ashkelon. Sie sprachen über die Hamas (2006 mehrheitlich demokratisch gewählt) und vergaßen nicht, das Attribut ´radikal´ beizufügen.

Was Sie hingegen völlig „vergaßen“, war die Information, dass vor dem Raketenabschuss aus Gaza israelische Elitesoldaten völkerrechtswidrig in Gaza eingedrungen waren, sechs Menschen ermordeten, sich unter schwerstem israelischem Feuerschutz aus der Luft zurückzogen und dann das Fahrzeug aus der Luft zerstörten, damit keine Spuren zurückblieben.

Im Mittagsjournal interviewten Sie Ben Segenreich aus Tel Aviv. Auch hier vermissten wir, wie oben geschildert, eine objektive Information und den unerlässlichen Hinweis auf die Hintergründe, wie zum Beispiel völkerrechtswidrige Besatzung bzw. Belagerung und dass Israel Gaza zum größten Freiluftgefängnis der Welt macht. Informativer und näher am Versuch einer Äquidistanz wäre gewesen, wenn Sie auch Stimmen aus Gaza gebracht hätten. Wenn Ihnen das nicht mehr möglich ist, nachdem ja der Al-Aqsa-TV-Sender Montag Nacht durch Bomben aus Israel zerstört wurde und Sie daher eventuell aus Gaza keine Informationen mehr bekommen, möchten wir Ihnen empfehlen, die Pressemitteilung des palästinensischen Botschafters Herrn Salah Abdel Shafi (falls Sie diese Presseaussendung nicht bekommen haben, legen wir sie Ihnen bei) zumindest zu zitieren!

 

Mit besten Grüßen

Palästina Solidarität Steiermark

Frauen in Schwarz (Wien)

GÖAB – Gesellschaft fuer Österreichisch-Arabische Beziehungen

AIK – Antiiperialistische Koordination

Friedensplattform Steiermark

Pressemitteilung Botschafter S. Abdel Shafi_Vertretung des Staates Palästina

Kommentieren

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.