Archiv der Kategorie 'Palästina Solidarität Steiermark'

BP Van der Bellen plant eine Reise nach Palästina/Israel. Franz Sölkner packt ihm einen Koffer…

am 30. Januar 2019 unter Allgemein, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt

Zehn Jahre nach dem ersten Krieg gegen Gaza plant Israel immer noch endlose rohe Gewalt.

am 12. Januar 2019 unter Allgemein, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt

Von Avi Shlaim

Operation Cast Lead tötete 1.417 Menschen. Entspannt nennen die Generäle ihre wiederholten Bombardements „Rasenmähen“.

Original:

https://www.theguardian.com/commentisfree/2019/jan/07/ten-years-first-war-gaza-operation-cast-lead-israel-brute-force?CMP=share_btn_fb&fbclid=IwAR26R1sNcv7uA_921zbMh0YxB1fu26pV_wg4wXBgPrh_XbItbt76LPUt7es

 

Montag, 7.1. 2019 16.44 GMT Letzte Änderung am Tue 8 Jan 2019 11.16 GMT

Palästinensische Frauen in Jebaliya, Januar 2009. Foto: Hatem Moussa/AP

 

In diesem Monat jährt sich zum zehnten Mal der erste große militärische Angriff auf die 2 Millionen Palästinenser im Gazastreifen. Nach dem einseitigen Rückzug aus dem Gazastreifen im Jahr 2005 machte Israel das Gebiet zum größten Freiluft-Gefängnis der Welt. Die beiden Hauptkennzeichen der israelischen Haltung gegenüber Gaza sind seitdem Verlogenheit und äußerste Brutalität gegenüber der Zivilbevölkerung.

…den ganzen Beitrag lesen »

Protestkundgebung gegen israel. „Sicherheitscamp“ erfolgt!

am 20. Dezember 2018 unter Allgemein, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt

Am 19. Dez haben wir, die Steirische Friedensplattform, stellvertretend für unsere MitaktivistInnen Frauen in Schwarz/Wien und AIK/Wien, eine Kundgebung mit ca 10 Personen vor dem Hotel Fabiani in Mureck durchgeführt.

…den ganzen Beitrag lesen »

Aufruf zur Kundgebung gegen „Sicherheitscamp“ im Grenzland

am 16. Dezember 2018 unter Allgemein, Antimilitarismus, Antirassismus, Palästina Solidarität Steiermark, Termine, Veranstaltungshinweise abgelegt
Als Protest gegen die Errichtung eines „Sicherheitsscamps“ durch die „International Security Academy – Israel“ in Mureck rufen wir zur Kundgebung auf am:

Mittwoch, 19. Dezember 2018 – 11:30

am Röckseeweg vor dem Hotel Villaggio Fabiani 

in 8480 Mureck/Misselsdorf, Steiermark, Österreich

https://www.facebook.com/events/829632587428333/?active_tab=about

Die Kundgebung ist wie folgt begründet:

…den ganzen Beitrag lesen »

Kein israelisches ‚Sicherheitscamp‘ in der Steiermark!

am 13. Dezember 2018 unter Allgemein, Antimilitarismus, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt
Der von einem hohen Offizier des israelischen Geheimdienstes gegründete private Sicherheitsdienst „International Security Academy – Israel“ (kurz ISA – Israel) plant in der südsteirischen Stadtgemeinde Mureck ein „Sicherheitscamp“ zu eröffnen. Dort sollen Zivilpersonen in einem eigenen „First Responder-Ausbildungsprogramm“ in Selbstschutztechniken trainiert werden. Die Gewöhnung an den Umgang mit Kleinwaffen und Schießtrainings sind fixer Bestandteil des Programms.

…den ganzen Beitrag lesen »

Offizielle Antworten auf Unterschriftenaktion von Palästina Solidarität Österreich zu PalästinenserInnenhilfe UNRWA

am 11. Dezember 2018 unter Palästina Solidarität Steiermark abgelegt
Auf unseren Brief an die Bunderregierung mit Forderung nach Erhöhung der UNRWA-Gelder für PalästinenserInnen, unter Betonung ihrer existenzgefährdenden Lage im Gaza-Streifen, reagierten zahlreiche Personen aus der Zivilgesellschaft mit ihren unterstützenden Unterschriften aus ganz Österreich:
UNRWA Beitrag Österreichs

Die AdressatInnen äusserten sich folgend

…den ganzen Beitrag lesen »

Presseaussendung des palästinensischen Botschafters

am 27. November 2018 unter Allgemein, Antirassismus, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt

Hier finden Sie die Presseaussendung von Botschafter Salah Abdel Shafi: „Zur Aufforderung von Bundeskanzler Kurz, die EU müsse Stimmverhalten bei UN zu Israel überdenken“.

Presseaussendung zu BK Kurz Aufforderung EU müsse Stimmverhalten bei UN zu Israel überdenken

 

Freispruch in Graz zu Gaza Demo 2014

am 25. November 2018 unter Palästina Solidarität Steiermark abgelegt
 Das Oberlandesgericht Graz hat in der Berufungsverhandlung vom 21.11. den Schuldspruch 1. Instanz gegen einen jungen Migranten wegen Verhetzung aufgehoben.

…den ganzen Beitrag lesen »

Pressemitteilung des palästinensischen Botschafters

am 20. November 2018 unter Allgemein, Antirassismus, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt

Zur Konferenz in Wien: Antisemitismus und Antizionismus müssen strikt voneinander getrennt werden

Schluss mit der Heuchelei. Schluss mit Gleichsetzung von Antizionismus mit Antisemitismus. Ein Antizionist ist gegen Taten des zionistischen Staates, ein Antisemit ist gegen Juden als Menschen. Wir sind Juden und wir bekennen uns dazu. Wir sind aber keine Zionisten. Zionismus ist eine rassistische, kolonialistische und militaristische Ideologie aus dem 19. Jahrhundert, die schon längst auf den Müllhaufen der Geschichte gehört.

Abi Melzer, „Jüdische Stimme für gerechten Frieden im Nahost e.V.“

Bundeskanzler Sebastian Kurz veranstaltet am 20. und 21. November 2018 in den Wiener Börsensälen in Wien eine Konferenz mit dem Titel „Europa jenseits von Antisemitismus und und Antizionismus – Sicherung des jüdischen Lebens in Europa“.

…den ganzen Beitrag lesen »

Schreiben an den ORF betreffend der Gaza-Berichterstattung im OE1 Journal

am 14. November 2018 unter Meinung, Palästina Solidarität Steiermark abgelegt

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern im Morgenjournal berichteten Sie über Palästina-Israel und begannen damit, dass eine Unzahl von Raketen aus Gaza Richtung Israel abgefeuert wurden. Als Veranschaulichung dessen, was Schreckliches passiert, sandten Sie Tonaufnahmen aus Ashkelon. Sie sprachen über die Hamas (2006 mehrheitlich demokratisch gewählt) und vergaßen nicht, das Attribut ´radikal´ beizufügen.

Was Sie hingegen völlig „vergaßen“, war die Information, dass vor dem Raketenabschuss aus Gaza israelische Elitesoldaten völkerrechtswidrig in Gaza eingedrungen waren, sechs Menschen ermordeten, sich unter schwerstem israelischem Feuerschutz aus der Luft zurückzogen und dann das Fahrzeug aus der Luft zerstörten, damit keine Spuren zurückblieben.

…den ganzen Beitrag lesen »